FAQ von www.natursteinheizung-infrarotheizung.de

Schließen

FAQ www.natursteinheizung-infrarotheizung.de:

Wie hoch sind die Verbrauchskosten bei einer Infrarotheizung?

Die Verbrauchskosten der Infrarotheizung sind abhängig vom energetischen Standard Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung. Sie können bei Gebrauch einer Infrarotheizung mit jährlichen Verbrauchskosten von 800 bis 1.000 Euro für ein Einfamilienhaus (Niedrigenergiestandard) mit 120 bis 140 Quadratmeter Wohnfläche rechnen.

Was sind die Vorteile einer Heizung, die mit Wärmewellen arbeitet?

Wärmewellen sorgen für ein besseres Raumklima. Im Gegensatz zur Konvektionsheizung ist bei einer Wärmewellenheizung die Luft nicht trocken, die Staubbelastung geringer. Gleichzeitig sinkt das Risiko von Schimmelbildung an den Wänden, da die Strahlung dies Wände gleichmäßig erwärmt. Durch den verminderten Wärmeverlust helfen Heizungen mit Wärmewellen außerdem bei der Senkung der Verbrauchskosten und können die Bewohner eines Zimmer direkt nach dem Einschalten der Wärmewellenheizung mit angenehmen Temperaturen versorgen.

Gibt es einen Unterschied zwischen Natursteinheizung und Marmorheizung?

Die Begriffe Marmorheizung und Natursteinheizung werden häufig als Synonyme verwendet. Allerdings ist eine Natursteinheizung nicht zwangsläufig eine Marmorheizung. Denn Naturstein ist erst einmal grundsätzlich jedes Gestein, das so wie es verarbeitet wird in der Natur vorgefunden wird. Achten Sie also beim Kauf einer Natursteinheizung darauf, aus welchem Material sie besteht.,wenn Sie wirklich eine Marmorheizung oder Granitheizung haben möchten.

Womit werden Ihre Natursteinheizungen betrieben?

Unsere Natursteinheizungen sind Elektroheizungen. Das bedeutet, sie können mit regenerativen Energien betrieben werden und sind nicht auf fossile Brennstoffe angewiesen. Mit WOHLFÜHLWÄRME Naturstein-Elektroheizungen sparen Sie Energie.

Schließen

FAQ www.natursteinheizung-infrarotheizung.de:

Wie hoch sind die Verbrauchskosten bei einer Infrarotheizung?

Die Verbrauchskosten der Infrarotheizung sind abhängig vom energetischen Standard Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung. Sie können bei Gebrauch einer Infrarotheizung mit jährlichen Verbrauchskosten von 800 bis 1.000 Euro für ein Einfamilienhaus (Niedrigenergiestandard) mit 120 bis 140 Quadratmeter Wohnfläche rechnen.

Was sind die Vorteile einer Heizung, die mit Wärmewellen arbeitet?

Wärmewellen sorgen für ein besseres Raumklima. Im Gegensatz zur Konvektionsheizung ist bei einer Wärmewellenheizung die Luft nicht trocken, die Staubbelastung geringer. Gleichzeitig sinkt das Risiko von Schimmelbildung an den Wänden, da die Strahlung dies Wände gleichmäßig erwärmt. Durch den verminderten Wärmeverlust helfen Heizungen mit Wärmewellen außerdem bei der Senkung der Verbrauchskosten und können die Bewohner eines Zimmer direkt nach dem Einschalten der Wärmewellenheizung mit angenehmen Temperaturen versorgen.

Gibt es einen Unterschied zwischen Natursteinheizung und Marmorheizung?

Die Begriffe Marmorheizung und Natursteinheizung werden häufig als Synonyme verwendet. Allerdings ist eine Natursteinheizung nicht zwangsläufig eine Marmorheizung. Denn Naturstein ist erst einmal grundsätzlich jedes Gestein, das so wie es verarbeitet wird in der Natur vorgefunden wird. Achten Sie also beim Kauf einer Natursteinheizung darauf, aus welchem Material sie besteht.,wenn Sie wirklich eine Marmorheizung oder Granitheizung haben möchten.

Womit werden Ihre Natursteinheizungen betrieben?

Unsere Natursteinheizungen sind Elektroheizungen. Das bedeutet, sie können mit regenerativen Energien betrieben werden und sind nicht auf fossile Brennstoffe angewiesen. Mit WOHLFÜHLWÄRME Naturstein-Elektroheizungen sparen Sie Energie.